Über uns

Das sind wir!

Für unsere Neukunden möchte ich an dieser Stelle unseren Betrieb und mich kurz vorstellen. Unsere Bio-Baumschule liegt im Oberen Waldviertel in Niederösterreich im Tale des Ortes Reichenau am Freiwald auf über 800 m Seehöhe nahe der oberösterreichischen und der böhmischen Grenze. Der Kurort Bad Großpertholz ist 3 km entfernt. Reichenau am Freiwald selbst liegt inmitten des Landschaftsschutzgebietes Naturpark Nordwald. Davon ableitend heißt auch unsere Baumschule ´Silva Nortica´, das sowohl mit ´Hohes Land´ als auch mit ´Nordwald´ übersetzt werden kann. Im 15. Jahrhundert entstand hier eine der ersten Glashütten, Bleikristallschleifereien gibt es heute noch einige in der Umgebung. Das Heilmoor für das Kurhotel, das übrigens 1. anerkannte Heilmoor Niederösterreichs, wird unweit unseres Bio-Betriebes abgebaut.

Seit nunmehr 35 Jahren haben wir uns der Erhaltung alter Obstsorten verschrieben. Unsere Obstbäume werden großteils auf Sämlingsunterlagen veredelt und sind dadurch besonders langlebig, robust und anpassungsfähig. Wir haben auch Obstarten und -sorten in Vermehrung, die von Holz und Blüte zwar genügend frosthart sind, sich aber trotzdem auf klimatisch günstigeren Standorten wohler fühlen und besser gedeihen. Aufgrund unserer Höhenlage und der damit verbundenen weniger hohen zur Verfügung stehenden Gesamtwärmemenge, ist die Fruchtgüte einfach weniger zufriedenstellend. Man denke nur an Winterbirnen wie die Vereinsdechantbirne, die jedes Jahr gesunde, schöne Früchte hervorbringt, diese aber oft aufgrund der ungenügenden Ausreife rübig schmecken. Genauso haben wir aber auch Obst- und Beerenarten und Sorten in Vermehrung, die so gar nicht ins Waldviertel gehören, ich denke da an Kiwi, Feigen, Indianerbananen und Co. Und – mit Erfolg!

Den Großteil unserer alten, teils vergessenen Sorten, haben wir in jahrelanger Kleinarbeit zusammengetragen und sind auch noch nicht fertig damit. Dabei haben sich viele Bekanntschaften ergeben, Kooperationen wurden geschlossen und Freundschaften sind entstanden. Ganz gleich, ob es sich dabei um Vereine, Hochschulen oder um Personen handelt, allen gleich ist, dass sie es wert finden, sich um alte Sorten zu kümmern. Ich möchte hier nur einige nennen, wie die Vereine Arche Noah, Arctus retiae, ARGE Streuobst, Pro Specie Rara, … Versuchsanstalten, Hochschulen, Universitäten wie die BOKU, LFZ-Klosterneuburg, OAV in St. Andrä/Kärnten, Laimburg in Südtirol, …. und viele Leute aus Böhmen, der Pfalz, Südtirol, Schweden, Ungarn, …. und natürlich die vielen österreichischen Landsleute.

Zurzeit haben wir über 700 verschiedene, vor allem alte Obstsorten im Sortiment. Auch sgn. Wunschveredelungen von Ihrem persönlichen Lieblingsobstbaum ohne Namen veredeln wir, mehr davon auf einer der nächsten Seiten bei Obstgehölze, Gruppe 5. Der fachgerechte Obstbaumschnitt, besonders von alten Bäumen, von jungen sowieso, ist für uns von großer Bedeutung und wird von uns durchgeführt. Ein weiteres Standbein unserer Produktion ist das äußerst umfangreiche Beerensortiment, das nicht nur in den Privatgärten viel Freude bereitet, sondern auch im BIO-Erwerbsanbau gut aufgestellt ist. Ein weiterer Schwerpunkt ist unser Rosenangebot mit ca. 250 Arten bzw. Sorten. Wir sind ein BIO-Betrieb, von Anfang an – damals gab´s auch noch keine Bio-Förderungen,… Die Verwendung von natürlichen Düngern, das Beachten der Mondphasen war und ist bei uns selbstverständlich, ´Unkraut´ in den Reihen unserer Pflanzen wird händisch gejätet, kompostiert, und dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt.

Die Förderung/Erhaltung von Flora und Fauna ist bei uns kein leeres Schlagwort, überzeugen Sie sich. Seit der Gründung 1984 arbeiten wir biologisch, für mich/uns ist nie etwas anderes in Frage gekommen.Wir sind Mitglied bei ´Ernte für das Leben´, jetzt BioErnteAustria. Durch die Austria- Bio-Garantie (Kontr.Nr. AT-BIO-302) werden wir laufend überprüft. Weiters werden unsere Pflanzen 2mal jährlich von der Niederösterreichischen Landeslandwirtschaftskammer phytosanitär untersucht, um die Gesundheit unserer Pflanzen zu gewährleisten. Unsere EUPflanzenpassnummer lautet AT-N1315. Auf der Grundlage meiner Ausbildung, Meisterprüfung 1988 mit Spezialfach Gartengestaltung, und langjähriger Berufstätigkeit ist die Planung, Bepflanzung und Pflege von naturnahen Gärten und Grünflächen ein weiterer Schwerpunkt unseres Angebotes.

Mit freundlichen Grüßen Martin Artner

Unser Team

Betriebsleitung

Verkauf

Büro

Floristik

Gartenplanung

Auslieferung

Lehrlinge

Im Sommer fangen wieder Lehrlinge an.

Produktion

EDV - Technik